Download Alexander der Große und der Brand von Persepolis: Eine Suche by Knut Kasche PDF

By Knut Kasche

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Seminar für Alte Geschichte), Veranstaltung: Alexander der Große, eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Bis in die heutige Zeit verbindet guy mit dem antiken Griechenland den Namen Alexander der Große. Gewiss wäre ohne ihn die Geschichte der Welt anders verlaufen. Auch wäre sie anders verlaufen, wenn Alexander nicht bereits 323 v. Chr. 33jährig verstorben wäre. Zu diesem Zeitpunkt lag ein anderes Großreich am Boden. Die Perser waren zwar geschlagen, aber einen wirklichen Frieden hatte Alexander niemals erreicht. Bis zu seinem Ende sollte ihm die Anerkennung als neuer König Asiens verwehrt bleiben. Einen Grund für die fehlende Legitimation wird im Niederbrennen des Königspalastes von Persepolis gesehen. Auch heute sind die Gründe für diese Tat nicht endgültig geklärt. In der vorliegenden Ausarbeitung sollen die verschiedenen Theorien aufgezeigt und kritisch diskutiert werden. Ließ Alexander der Große den Palast aus politischer Berechnung niederbrennen oder battle es doch nur eine spontane Idee? Welche Rolle spielen die politischen und symbolischen Handelungen Alexanders? Vielleicht kann am Ende nicht endgültig geklärt werden, warum 331 v. Chr. Persepolis brannte. Eine Annäherung an die Gründe ist aber möglich. In der modernen Forschung, wie schon bei den antiken Autoren, sind sehr verschiedener Auffassungen über das Geschehen vorhanden. Die Quellenlage zur griechischen Geschichte in der Ära Alexander des Großen und den Zug Alexanders ist problematisch. Die zahlreichen zeitgenössischen Werke sind ohne Ausnahme nur in Fragmenten erhalten. Sie dienten als Vorlage für die deutlich späteren erhaltenen grie-chischen oder lateinischen Werke. Die Problematik dieser Überlieferungen besteht darin, dass der Mythos Alexander die ursprünglichen Berichte übersteigt, so dass die historischen Wahrheiten oft nicht an die Oberfläche dringen können. Drei Autoren sind zu nennen, wenn die Zeit Alexander des Großen beleuchtet wird. Eine chronologisch durchgehende Geschichte dieser Zeit ist von Diodor verfasst worden. Die Schwierigkeiten, die die heutige Forschung mit dem Historiker Diodor hat, bestehen darin, dass der Eigenanteil an der Verarbeitung sei-ner Vorlagen umstritten ist und als eher gering eingeschätzt werden kann. Trotz der sehr kritischen Betrachtung erfuhr Diodor in den letzten Jahren eine gewisse Aufwertung als fundierte Quelle. Als einzige lateinische Quelle steht der Forschung Q. Curtius Rufus zur Verfügung.

Show description

Read Online or Download Alexander der Große und der Brand von Persepolis: Eine Suche nach Gründen (German Edition) PDF

Best ancient history books

Divine Qualities: Cult and Community in Republican Rome (Oxford Classical Monographs)

This booklet explores a facet of ways Romans considered themselves. Its topic is 'divine qualities': characteristics like harmony, religion, desire, Clemency, Fortune, Freedom, Piety, and Victory, which got public cult in Rome within the Republican interval. Anna Clark attracts on a variety of facts (literature, drama, cash, structure, inscriptions and graffiti) to teach that those traits weren't easily given cult simply because they have been intrinsically very important to 'Romans'.

Life After Death: A History of the Afterlife in Western Religion

A magisterial paintings of social background, existence After loss of life illuminates the numerous other ways old civilizations grappled with the query of what precisely occurs to us when we die. In a masterful exploration of ways Western civilizations have outlined the afterlife, Alan F. Segal weaves jointly biblical and literary scholarship, sociology, background, and philosophy.

Mediterranean Heritage (Routledge Revivals)

Mediterranean background, first released in 1978, deals a wide-ranging and perceptive dialogue of the customarily hid hyperlinks among English tradition and the typical history of Western Europe: the Graeco-Roman legacy of the Mediterranean. There turns out to were no time whilst England has no longer been in contact with the civilisations of Greece and Italy: even Stonehenge, the main dramatic survivor of our remotest previous, has a carved dagger of Mycenaean development between its embellishes.

Thucydides Mythistoricus (Routledge Revivals)

First released in 1907 and reissued in 1965, this can be a attention-grabbing examine of Thucydides’s background. Thucydides got down to write a fair account of the Pelopennesian battle, yet his paintings displays his Athenian fourth-century B. C. context, which was once of a specific curiosity to Cornford. during this interesting name, Cornford analyses the motives of the battle as proven through Thucydides and different resources, after which is going directly to touch upon the background.

Extra info for Alexander der Große und der Brand von Persepolis: Eine Suche nach Gründen (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 15 votes