Download Ausdruck, Darstellung und künstlerische Freiheit: Die by David Völker PDF

By David Völker

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, observe: 1,3, Freie Universität Berlin (Institut für Vergleichende Literaturwissenschaften), Veranstaltung: Die Poetik des Aristoteles, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Weist die mímesis in der Poetik des Aristoteles einen Realitätsbezug auf oder kann sie unabhängig von der Wirklichkeit gedacht werden? Gibt es bei Aristoteles die vom künstlerischen Akt hervorgerufene und von der Realität unabhängige Freiheit des Dichters oder geht es ihm um die in der Realität glaubwürdige Darstellung des dichterischen Produktes? Mit der Beantwortung dieser Fragen entscheidet sich, ob die aristotelische mímesis postmodern interpretiert werden kann oder nicht. Schließlich muss die Frage beantwortet werden, wie der Gehalt von kreativer Freiheit im aristotelischen Mimesisbegriff trotzdem begründet werden kann.
Der Begriff „mímesis“ birgt unterschiedliche Bedeutungen in sich, von denen das wirklichkeitsgetreue Nachahmen gegenüber dem gestaltenden Darstellen in den Hintergrund tritt. Herman Kollers für das Verständnis des Mimesisbegriffs grundlegende those wird hier von der mímesis des Tanzes als Formwerdung eines seelischen Vorgangs vorgestellt. Darüber hinaus wird auf die Verbindung der mímesis mit Sprache, Erziehung und Kunst eingegangen.
Dazu wird der Mimesisbegriff in der Poetik des Aristoteles behandelt, wo er in der Tragödientheorie zum zentralen Begriff der Handlungslehre uminterpretiert wird. Dabei versteht Aristoteles mímesis als eine natürliche Anlage des Menschen, die ihn zur Dichtung befähigt und diese von der Scheindichtung unterscheidet. In diesem Zusammenhang wird auf die komplizierte Interpretation des Begriffs der kátharsis und seiner therapeutischen Wirkung eingegangen.
Schließlich wird Jürgen H. Petersens postmoderne those von der aristotelischen mímesis als kreativem Akt des Hervorbringens, in dem kreative Freiheit herrscht, vorgestellt. Der Vergleich von Kollers those mit der von Petersen ergibt einerseits, dass beide Thesen durchaus sinnvoll miteinander verbunden werden können. Schließlich bestätigt sich, dass Aristoteles mímesis in Bezug auf seine Tragödientheorie nicht als Nachahmung im Sinne eines wirklichkeitsgetreuen Abbildens verstanden haben kann. Andererseits stellt sich heraus, dass Aristoteles nicht die Autonomie der Kunst im postmodernen Sinne vertritt, sondern in der tragödientheoretischen Anwendung der Gesetze der Wahrscheinlichkeit immer referenziell bleibt. Trotz allem kann die those aufrechterhalten werden, dass der Gehalt von kreativer Freiheit im aristotelischen Mimesisbegriff alles andere als unbegründet ist.

Show description

Read Online or Download Ausdruck, Darstellung und künstlerische Freiheit: Die aristotelische mímesis und ihre Rezeption (German Edition) PDF

Best greek & roman philosophy books

Arguing with Socrates: An Introduction to Plato's Shorter Dialogues

Starting from the Symposium to the Apology, it is a concise butauthoritative advisor to crucial and generally studied of Plato'sSocratic dialogues. Taking all the significant dialogues in flip, Arguingwith Socrates encourages scholars to have interaction without delay with the questionsthat Socrates increases and with their relevance to twenty first century existence.

Formal Causes: Definition, Explanation, and Primacy in Socratic and Aristotelian Thought

Michael T. Ferejohn offers an unique interpretation of key issues in Aristotle's vintage works, and their roots in Socratic suggestion. The primary ancient thesis of this paintings is that Aristotle's commendation of the historic Socrates for 'being the 1st to pursue common definitions' is explainable partly via Aristotle's personal allure to the 'formal reason' (or definition-based) mode of clarification as offering justification for medical wisdom.

Subjectivity: Ancient and Modern

Subjectivity, 16 top students study the flip to the topic in smooth philosophy and view its old antecedents in historical and medieval concept. a few critics of modernity reject the flip to the topic as a particularly sleek mistakes, arguing that it logically results in nihilism and ethical relativism by means of divorcing the human brain from aim truth.

L'ontologie d'Aristote au carrefour du logique et du réel (Bibliothèque d’Histoire de la Philosophie) (French Edition)

Ce livre présente une research critique de los angeles technology générale de l’être, instituée par Aristote au titre de l. a. « technological know-how de l’étant en tant qu’étant ». L’auteur met en lumière ce qu’est l’être pour Aristote, ce que signifie précisément le variety d’unité de ses significations multiples, et quels sont les buildings, principes et suggestions épistémologiques par lesquels le réel peut être expliqué dans son ensemble.

Extra info for Ausdruck, Darstellung und künstlerische Freiheit: Die aristotelische mímesis und ihre Rezeption (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Rated 4.65 of 5 – based on 12 votes